Sabina neu

Sabina Gade

Nia begeisterte mich vom ersten Moment an und zog mich in ihren Bann.

Was war das? Ich konnte gar nicht fassen, wie mir geschah. So etwas hatte ich noch nie erlebt, obwohl ich mich von Kindheit an fast täglich intensiv sportlich betätigte, auf verschiedenste Art und Weise. Ein dreistündiger Workshop wirkte in mir nach wie ein sprudelndes Feuerwerk. So viel Energie, so viel Freude!

Nachdem ich viele Jahre als Reiseverkehrskauffrau arbeitete, ein halbes Lehramtstudium absolvierte und Mutter wurde, kam Nia in mein Leben und brachte mich dazu, meine wahre Berufung zu leben. Als ich einige Stunden besucht hatte, war klar - dieses Nia möchte ich für immer in meinem Leben haben. Im Sommer 2000 bekam ich die Grundausbildung, den `weißen Gürtel` in Hamburg und begann umgehend zu unterrichten.

Nia strukturiert und intensiviert sich nach dem Gürtelsystem, wie im Judo oder Karate. In den Gürtelstufen geht es um eine immer tiefer gehende und umfassendere Körperwahrnehmung und der erweiterten Wahrnehmung von Energie (seiner selbst, der Gruppe, des Raumes, der Musik, etc.). Voller Dankbarkeit kann ich sagen, dass ich alle Nia-Ausbildungen bei den Begründern und Erfindern Debbie und Carlos Rosas / USA erleben durfte. 2002 erhielt ich den Blauen Gürtel in Süddeutschland. Für den Grünen und Braunen Gürtel entschied ich mich, 2010 nach Amerika zu reisen, zu Nias Ursprung.

Nia steht für `neuromuskuläre integrative Aktion` und bedeutet `alle Sinne umfassende Bewegungen`. Es ist ein fundiertes, über viele Jahre kreiertes und erprobtes ganzheitliches Fitnesskonzept und unterscheidet sich daher deutlich von den vielen aus Amerika herüberschwappenden Fitnesswellen. Es besteht aus 9 Elementen: Der Stille und Konzentration von Tai Chi, dem `sanften, langsamen Tanz`, der Dynamik bestimmter Yogapositionen, der explosiven Kraft aus Aikido und Tae Kwon Do, der Grazie, Spontaneität und Freiheit von Tanz (Modern Dance, Jazz Dance, Duncan Dance), der Aufmerksamkeit und Selbstwahrnehmung aus Feldenkrais und Alexander Technik. Nia nimmt Essenzen aus diesen großen Bewegungsformen, verbindet sich mit deren Energien.

Seit 18 Jahren unterrichte ich kontinuierlich hauptberuflich und ausschließlich Nia in wöchentlichen Stunden, themenfokussierten Workshops, ganzen Wochenenden und einwöchigen Reisen. Nia ist für mich DIE authentische Verbindung zu einer unvergleichlichen Lebendigkeit auf allen Ebenen: Mich körperlich mit purer Lebenskraft und Freude zu verbinden, in einen kompromisslosen Selbstausdruck zu kommen, in und mit meiner Mitte zu tanzen, Emotionen willkommen zu heißen, den Geist ruhig und weit werden zu lassen, meinen Spirit auszuleben. Es beglückt mich zutiefst, zu sehen, wie die Freude an Nia wie Funken überspringt, die Teilnehmer berührt und mitnimmt.

Der wohl grundlegende Unterschied zu anderen Fitnesskonzepten ist folgender:  Nia ist sehr eng mit der Musik verknüpft. Die Bewegungsabfolgen fließen und verändern sich spürbar eindrucksvoll mit dem Ausdruck der Musik. Dies kann einen `Wow-Effekt` im gesamten Körper-Geist-Seele-System verursachen und somit Glücksgefühle, Gänsehaut bis zu Glückseeligkeit hervorbringen.

Des Weiteren erfreut mich das Grundkonzept des Unterrichtens: Eine gut betagte ältere Dame kann gemütlich neben einer sich auspowernden, dynamischen jungen Frau ein und dieselbe Nia-Stunde genießen. Geschult wird kontinuierlich Körperwahrnehmung und Achtsamkeit.

Es wird parallel in drei Intensitätsgraden unterrichtet, so dass jeder sich wieder findet.

Zudem habe mich für den klassischen Unterrichtsstil entschieden. Mein Körper hat in jungen Jahren über lange Zeit Leistungssport betrieben. Jetzt möchte er zwar auch noch schwitzen, sich aber auch gleichzeitig entspannen. Das geht beim klassischen Nia wunderbar! Vergleichsweise zielt die athletische Unterrichtsform auf Fettverbrennung und Fitness.

Als ich gefordert wurde mit Verletzungen, Krankheiten weiter zu unterrichteten, erwies Nia sich vielfältig als heilsam und unterstützend auf allen Ebenen. Somit sind liebevolle Achtsamkeit und Wertschätzung in all der freudigen Dynamik des Tanzens ein besonderes Augenmerk meinerseits. Immer wieder überzeugte und erstaunte mich Nia in ihrer Komplexität.

Zahlreiche Aus- und Weiterbildungen in freiem Tanz, achtsamer Körperarbeit, sowie Persönlichkeitsentwicklung ergänzen meine Nia-Ausbildungen und fließen in die umfangreicheren Seminare mit ein.

Des Weiteren führte mich das Interesse an der Seele des Menschen und deren Gesundheit zur Ausbildung als Heilpraktikerin für Psychotherapie. Die diesbezügliche staatliche Heilerlaubnis wurde mir 2012 verliehen. Dieses Wissen bereichert meine Arbeit mit Menschen.

Ein großer Schatz an langjährigen Erfahrungen mit eigenen Seminaren an vielen schönen Orten und Seminarhäusern innerhalb Deutschlands und Europas liegt meiner Arbeit zugrunde.

Ich bin sehr dankbar für meine Weiterentwicklung mit meinen seit 16 Jahren kontinuierlich laufenden wöchentlichen Gruppen. Jeder Lehrer wächst mit seinen Schülern.

Es erfüllt mich, meine Begeisterung und tiefe Freude an Nia zu teilen.

Aktuelle Seminare Sabina Gade